Arbeitsgruppe Chemie in der NWS Sektion am Goetheanum

Goetheanistische und anthroposophische Forschung in der Chemie

Das nächstes Treffen wird am

Freitag, den 21. bis

Samstag, den 22. April 2017 in Dornach

stattfinden.

Download der Einladung als PDF-Datei

Kontakt: forum@goetheanchemistry.net

Das Auftakttreffen fand statt am Freitag, den 8. bis Samstag, den 9. April 2016, 18.00 Uhr im Rudolf Steiner Haus Stuttgart
Bericht des ersten Arbeitstreffens als PDF-Datei

Programm zum ersten Arbeitstreffen als PDF-Datei
englische flagge

Liebe Fachkollegen und Chemie-Interessierte,
wir möchten Sie herzlich zur Eröffnung eines Forums für Forschung und Austausch zu "komplementärwissenschaftlichen" Fragestellungen der Chemie einladen.

Uns interessieren Fragen und Beiträge zum gesamten Gebiet der Chemie aus phänomenologischer, philosophischer, goetheanistischer und anthroposophischer Perspektive, sowohl in methodischer wie in inhaltlicher Hinsicht. Ausgangspunkt für die Arbeit sollte dabei immer die praktische Erfahrung an der Verwandlung von Substanzen sein.

Unsere eigenen Fragen möchten wir mit den folgenden Stichworten umreißen:
1. Was ist der Forschungsgegenstand der Chemie?
2. Worin besteht ihr spezifischer Erkenntnisansatz im Vergleich zu den benachbarten Wissenschaften Physik, Biologie, Pharmazie, Medizin?
3. Praktisch beschäftigen wir uns aktuell mit Metallen.

Wir denken für die Arbeit gegenwärtig an ein jährliches zweitägiges Treffen.
Für das Auftakttreffen möchten wir Sie am Fr. 8.4., 14.00 Uhr - Sa. 9.4.2016, 18.00 Uhr, in das Rudolf Steiner Haus Stuttgart einladen (Zur Uhlandshöhe 10, DE-70188 Stuttgart, http://rudolf-steiner-haus-stuttgart.de/wegbeschreibung/).

Bitte geben Sie uns bis zum 1.3.2016 Nachricht, ob Sie an diesem Treffen teilnehmen werden. Bitte schreiben Sie uns auch, wenn Sie gern an der Arbeit teilnehmen würden, aber an diesem Termin verhindert sind. Die zentrale Emailadresse lautet: forum@goetheanchemistry.net

Auf der Agenda könnten stehen:
- Austausch über Bedürfnisse und Wünsche an eine solche Arbeitsgruppe
- Darstellungen, Berichte, Fragen u.Ä. aus eigenen phänomenologischen, philosophischen, goetheanistischen und&xnbsp;
anthroposophischen Bemühungen zur Chemie
- Projektvorstellungen
- Gemeinsame Betrachtung chemischer Phänomene (Experimente)
- Austausch über aktuelle Entwicklungen auf dem Gebiet der Chemie
- Literaturvorstellungen
- ...

Über Ihr Interesse und Ihr Kommen würden wir uns sehr freuen!

Mit herzlichen Grüßen -

Martin Errenst & Martin Rozumek

Für die Naturwissenschaftliche Sektion am Goetheanum (www.science.goetheanum.org)
Johannes Kühl